25 Jahre Gefängnis: CHP-Abgeordneter hatte öffentlich gemacht, dass die türkische Regierung in Krankenwagen Waffen an islamistische Terroristen liefert. Sozialdemokratische Oppostionspartei protestiert gegen das Urteil. Die Demonstranten marschieren 23 Tage und wollen jeden Tag rund 20 Kilometer zurücklegen und den Protest am Istanbuler Gefängnis Maltepe beenden, wo Berberoglu inhaftiert ist. Die CHP-Partei hat schon lange einen Protest gegen „die Ungerechtigkeiten und die Putschordnung“ geplant. Das Urteil gegen Berberoglu „war der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat.

Protestmarsch gegen Verurteilung eines türkischen Abgeordneten

ANSICHTSSACHE 16. Juni 2017,  POSTINGS Ankara/Istanbul – Die 25-jährige Haftstrafe für einen Abgeordneten der größten Oppositionspartei CHP in der Türkei wegen Geheimnisverrats hat im Land wütende Proteste ausgelöst. Anhänger der CHP und deren Unterstützer starteten am Donnerstag in der Hauptstadt Ankara einen Protestmarsch, der bis in die mehr als 400 Kilometer entfernte Millionenmetropole Istanbul führen soll. „Wir sagen: Es reicht. Deswegen beginnen wir diesen Marsch“, sagte der CHP-Vorsitzende Kemal Kilicdaroglu vor dem Aufbruch im Güvenpark in Ankara, wo nach Angaben der Partei Tausende demonstrierten. „Wir wollen nicht in einem Land leben, wo es keine Gerechtigkeit gibt.“ In Istanbul versammelten sich ebenfalls Demonstranten im zentralen Macka-Park und vor dem Gerichtsgebäude Caglayan, wie auf Bildern zu sehen war. Der Oppositionsabgeordnete Enis Berberoglu war am Mittwoch in Istanbul wegen Geheimnisverrats zu 25 Jahren Haft verurteilt worden. Er wurde beschuldigt, geheime Informationen, die türkische Waffenlieferungen an Islamisten in Syrien belegen sollen, an die regierungskritische Zeitung „Cumhuriyet“ weitergegeben zu haben. Diese publizierte das brisante Bild- und Videomaterial im Mai 2015. Obwohl Berberoglu nach Angaben der Partei Berufung einlegte, wurde er nach dem Urteil verhaftet. Den Einspruch der Anwälte gegen den Haftbefehl lehnte ein Gericht in Istanbul laut Angaben des Senders CNN Türk am Donnerstag ab. CHP-Fraktionschef Engin Altay sprach nach dem Urteil gegen Berberoglu von „Staatstyrannei“ gegen seine Partei. Er beschuldigte die Richter am Mittwoch, sie hätten Präsident Recep Tayyip Erdogan gefällig sein wollen und sich im Voraus gefragt: „Wie kann ich den Diktator zufriedenstellen?“ Das Urteil solle die Opposition abschrecken. Die Organisation Reporter ohne Grenzen nannte die Gerichtsentscheidung „skandalös“ und forderte eine sofortige Aufhebung des Urteils. Der CHP-Abgeordnete Sezgin Tanrikulu sagte der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag, seine Partei habe schon lange einen Protest gegen „die Ungerechtigkeiten und die Putschordnung“ geplant. Das Urteil gegen Berberoglu „war der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat“, sagte er. Oppositionschef Kilicdaroglu führte den Demonstrationszug am Donnerstag in Anzug und Turnschuhen an und hielt ein Schild hoch mit der Aufschrift „adalet“ (Gerechtigkeit). Nach Angaben von Tanrikulu wollen die Demonstranten jeden Tag rund 20 Kilometer zurücklegen und den Protest am Istanbuler Gefängnis Maltepe beenden, wo Berberoglu inhaftiert ist. Der Marsch soll etwa 23 Tage lang dauern. (APA, 16.6.2017) foto: ap CHP-Chef Kemal Kilicdaroglu marschierte am Freitag mit. 1 foto: reuters/osman orsal2 foto: reuters/osman orsal3 foto: reuters/osman orsal4 STAATSBESUCH Washington: Haftbefehl gegen zwölf Erdoğan-Leibwächter [680] Sicherheitspersonal griff beim US-Besuch des Präsidenten Demonstranten an – Zwei Festnahmen TÜRKEI HDP-Abgeordnete in Diyarbakir verhaftet [7] Vize-Parlamentspräsidentin wird „Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung“ vorgeworfen JUSTIZ Türkische Opposition startet Protestmarsch [28] Die hohe Haftstrafe, die gegen einen CHP-Abgeordneten ausgesprochen wurde, schockiert das Land TÜRKEI Beitrittskandidat Türkei redet wieder mit der EU [51] Visa-Liberalisierung und Zollunion Themen bei Treffen am Dienstag DIPLOMATIE Katar-Blockade: Die Türkei kommt ihrem Emir am Golf zu Hilfe [75] Die Blockade Katars durch seine arabischen Nachbarn findet die Türkei besonders ungerecht. Ankara hat spezielle Beziehungen zum Emirat entwickelt. Es geht um Religion und viel Geld. TÜRKEI Türkischer Amnesty-Chef bleibt in Untersuchungshaft [14] Wegen Vorwurfs, Anhänger der Gülen-Bewegung zu sein. Amnesty forderte sofortige Freilassung WAFFEN FÜR SYRIEN „Spionage“: 25 Jahre Haft für türkischen Abgeordneten [4] CHP-Abgeordneter Berberoglu soll „Cumhuriyet“ Videomaterial über Geheimdienst zugespielt haben NACH PUTSCHVERSUCH Türkischer Amnesty-Chef festgenommen und Büro durchsucht [46] Taner Kiliç und 22 weitere Anwälte wurden in der Provinz Izmir festgesetzt TÜRKEI UN-Richter in Türkei zu mehr als siebenjähriger Haftstrafe verurteilt Akay aber für Dauer von Berufungsverfahren freigelassen – Fungierte auch als Richter beim Internationalen Strafgerichtshof für Ruanda TÜRKEI Abfuhr für Gabriel in Ankara: Deutsche ziehen aus Incirlik ab [405] Türkei sagt kein generelles Besuchsrecht zu. Deutscher Außenminister: „Werden dann Soldaten aus Incirlik verlegen müssen.“ Prozess zur Verlegung soll spätestens kommende Woche anlaufen CAUSA YÜCEL Deutscher Botschafter hat Deniz Yücel im Gefängnis besucht [3] Der seit 120 Tagen ohne Anklage inhaftierte Journalist erhielt erstmals Besuch vom deutschen Botschafter. Ohne Yücels Freilassung keine Rückkehr zu normalen Beziehungen, sagte der deutsche Staatsminister Michael Roth in Istanbul TÜRKEI Chefredakteur einer Zeitung in der Türkei festgenommen [19] Nach kritischem Bericht über Erdogan-Schwiegersohn Albayrak TÜRKEI Türkischer Politologe: „Die Mehrheit verlangt nach dem Faschismus“ [204] Cengiz Aktar rechnet mit seinem Land ab: Die Türkei sei unter Erdoğan zu einem faschistischen Regime geworden, das EU-Beitrittsprojekt ist tot TÜRKEI Wichtiger Berater von Regierungschef Yildirim festgenommen [12] Erdem soll Mitglied der Gülen-Bewegung sein, auch seine Frau wurde verhaftet BUNDESWEHRSOLDATEN Ankara pokert mit Berlin um Incirlik [55] Die Sozialdemokraten fordern den Abzug der Bundeswehr vom Luftwaffenstützpunkt im Süden der Türkei HAFT Aktivist gegen Präsidialsystem in Türkei zu Gefängnisstrafe verurteilt [5] Zweijährige Gefängnisstrafe auf Bewährung SIRNAK 13 Tote bei Absturz eines türkischen Militärhubschraubers [4] Fluggerät verfing sich in Hochspannungsleitung AUSSCHREITUNGEN Washington: Nachspiel für Erdoğans Schläger [201] US-Kongress will Ermittlungen wegen Angriffs auf regierungskritische Demonstranten LUFTWAFFENSTÜTZPUNKT Erdoğan beharrt auf Incirlik-Besuchsverbot [58] Medienberichte: Zwei der von der Türkei meistgesuchten Militärs haben in Deutschland Asyl beantragt NACH PUTSCH Türkei: U-Ausschuss kritisiert Geheimdienst [15] Abschlussbericht des Parlaments zum Putsch: Nachrichtendienst MIT versagte PRESSEFREIHEIT Deniz Yücel als Erdoğans Faustpfand [62] Der Journalist ist seit 100 Tagen in Haft. Der Fall ist seither zur größten Belastung der angespannten deutsch-türkischen Beziehungen geworden LUFTWAFFENSTÜTZPUNKT Bericht: Berlin gibt Erdogan im Incirlik-Streit noch zwei Wochen Zeit [19] Für den türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik gibt es der ARD zufolge weiterhin keine Besuchserlaubnis- Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen ANTI-IS-EINSATZ Deutsche Luftwaffe sucht Alternativen zu Incirlik [117] Türkei untersagte Abgeordneten wiederholt Besuch der Soldaten – Verteidigungsministerin besichtigt jordanischen Stützpunkt LUFTWAFFENSTÜTZPUNKT „Spiegel“: Lösung für Besuch deutscher Abgeordneter in Konya in Sicht [2] Ankara soll sich beim NATO-Gipfel mit Neuregelung einverstanden erklärt haben WASHINGTON Trump und Erdoğan preisen Zusammenarbeit – aber Probleme bleiben [103] Die Kontroverse um die US-Unterstützung für die Kurdenmiliz YPG trübt die Beziehungen Feedback Artikel drucken Share if you care.derStandard.at/International auf FacebookInternational Newsletter abonnieren – derstandard.at/2000059350135/Protestmarsch-gegen-Verurteilung-von-tuerkischem-Abgeordneten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s