Franziskus warnt vor einem Krieg und der Vernichtung eines großen Teils der Menschheit. Er bringt für den Nordkorea-Konflikt eine Vermittlung durch ein Drittland ins Gespräch, etwa ein Staat wie Norwegen sollte versuchen, zwischen Nordkorea und den USA zu vermitteln. Die Vereinten Nationen müssten wieder die Führung in der Diplomatie übernehmen.

planet

Papst schlägt Vermittlung im Streit mit Nordkorea vor
Papst Franziskus hat für den Nordkorea-Konflikt eine Vermittlung durch ein Drittland ins Gespräch gebracht. Ein Staat wie etwa Norwegen sollte versuchen, zwischen Nordkorea und den USA zu vermitteln, sagte der Papst auf dem Rückflug von Ägypten nach Rom. Zugleich schlug er vor, dass die Vereinten Nationen wieder die Führung in der Diplomatie übernehmen müssten. Die Situation sei bereits zu heiß und müsse beruhigt werden. Das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche warnte vor einem Krieg und der Vernichtung eines großen Teils der Menschheit. Nordkorea hatte am Freitag trotz des wachsenden Drucks der USA und Chinas erneut eine Mittelstreckenrakete getestet. Diese war nach südkoreanischen Angaben kurz nach dem Start zerbrochen. US-Präsident Donald Trump kritisierte den Test als Respektlosigkeit gegenüber China, dem einzigen großen Verbündeten des kommunistischen Staates. China mahnte Nordkorea und die USA, eine Eskalation zu vermeiden. Quelle: Deutsche Welle
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s