Das ist keine Volksherrschaft: Hände weg von Syrien! Keine weiteren Kriege, um Regierungen auszuwechseln! Zusammenarbeit mit Russland zur Lösung der Konflikte! Auch für diese Versprechungen haben die Amerikaner Trump gewählt und die Demokraten abgewählt. Und heute, wenige Wochen später: Trump tut genau das Gegenteil von dem, was er angekündigt hat! Wir sehen aber, dass es nicht reicht, einfach andere Politiker zu wählen und zu hoffen, dass sie die Dinge ändern können. Bernie Sanders hatte in seiner Kampagne immer wieder betont, dass er allein auch als Präsident nicht ändern könne. Eine Bürgerbewegung sei dazu nötig, um gegen die Reichen, deren Interessen nach maximaler Vermehrung ihres Vermögens die Wallstreet vertritt, Änderungen durchsetzen zu können. Das gilt für die Innenpolitik, aber noch mehr in der Außenpolitik. Wir schlagen deshalb den Menschen vor, die für Menschenwürde, Frieden und Gerechtigkeit stehen und sich der Missachtung von Grundgesetz, UNO-Charta und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte vor allem durch die westlichen Eliten und ihrer Politiker entgegenstellen wollen, sich zu Internationalen Foren in den Wahlkreisen zu organisieren und sich international zu vernetzen. Bildungsstand, Fremdsprachenkenntnisse, Internet, Migration und Reisemöglichkeiten geben uns dazu heute bessere Chancen als je zuvor: Nutzen wir sie, um die Weichen von dem Weg in immer mehr Krieg, Gewalt, Terror und Hass umzustellen in Richtung mehr Frieden, Gerechtigkeit, Demokratisierung und Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen!

Das ist keine Volksherrschaft: Hände weg von Syrien! Keine weiteren Kriege, um Regierungen auszuwechseln! Zusammenarbeit mit Russland zur Lösung der Konflikte! Auch für diese Versprechungen haben die Amerikaner Trump gewählt und die Demokraten abgewählt. Und heute, wenige Wochen später: Trump tut genau das Gegenteil von dem, was er angekündigt hat! Er führt die Kriege weiter und eskaliert sie noch! Hat er die Wähler nur belogen? Oder hat er sich dem Druck der Kräfte gebeugt, die die überlegene militärische Kraft der USA einsetzen wollen, die Welt mit Gewalt ihren Interessen zu unterwerfen? Oder sucht er den Weg über Krieg Stärke zu zeigen, die er bei der Lösung innenpolitischer Probleme nicht hat, um seine Macht zu festigen? Wir können nur spekulieren.
Wir sehen aber, dass es nicht reicht, einfach andere Politiker zu wählen und zu hoffen, dass sie die Dinge ändern können. Bernie Sanders hatte in seiner Kampagne immer wieder betont, dass er allein auch als Präsident nicht ändern könne. Eine Bürgerbewegung sei dazu nötig, um gegen die Reichen, deren Interessen nach maximaler Vermehrung ihres Vermögens die Wallstreet vertritt, Änderungen durchsetzen zu können. Das gilt für die Innenpolitik, aber noch mehr in der Außenpolitik, in der selbst Sanders keineswegs prinzipiell für Völkerrecht und Menschenrechte stand. Hier können die Menschen mangels eigener Erfahrungen über das, was in anderen Ländern wirklich passiert, noch leichter desinformiert und für die Interessen der Vermögenden an der Ausbeutung der Reichtümer anderer Länder benutzt werden.
Willy Brandt, einer der wenigen deutschen Politiker, der für die Grundrechte, für Menschenwürde, Frieden und Gerechtigkeit weltweit eintrat, mahnt uns: Überlasst die internationalen Beziehungen nicht den Politikern und Experten. Kümmert euch selbst drum.
Wir schlagen deshalb den Menschen vor, die für diese Ideale stehen und sich der Missachtung von Grundgesetz, UNO-Charta und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte vor allem durch die westlichen Eliten und ihrer Politiker entgegenstellen wollen, sich zu Internationalen Foren in den Wahlkreisen zu organisieren. Wir sollten uns gemeinsam bilden, informieren, Netzwerke für Information und Aktion aufbauen und auf die politische Willensbildung Einfluss nehmen, auch die Diskussion mit den Vertretern in den Parlamenten suchen.
Wir brauchen den Zusammenschluss zu Basisbewegungen, denn allein sind wir hilflos. Und wir brauchen die internationale Vernetzung, um den Medien der Eliten etwas entgegensetzen zu können, die uns tagtäglich die Welt aus ihrer Sicht und für Interessen erklären. Heute gibt es überall auf der Welt Menschen, die wirklich für  Frieden, Gerechtigkeit und Menschenrechte stehen, wenn sie sich stärker vernetzen, können sie eine Kraft werden, die die Weichen umstellen kann!

Bildungsstand, Fremdsprachenkenntnisse, Internet, Migration und Reisemöglichkeiten geben uns dazu heute bessere Chancen als je zuvor: Nutzen wir sie, um die Weichen von dem Weg in immer mehr Krieg, Gewalt, Terror und Hass umzustellen in Richtung mehr Frieden, Gerechtigkeit, Demokratisierung und Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen!

Wolfgang Lieberknecht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s