Trump: „Lasst uns einen Rüstungswettlauf machen, und wir werden alle anderen übertrumpfen!“ Stellen wir uns mit einer Abrüstungs- und Umrüstungskampagne dieser Aufrüstungskampagne der US-Regierung entgegen: Mehr Geld für Sicherheit: Ja! Aber so eingesetzt, dass es wirklich sicherer wird und nicht nur die Waffen- und Rohstoffkonzerne bereichert werden und für alle sich noch die Unsicherheit erhöht! Das rein oder vor allem militärische Sicherheitskonzept der USA, das sie jetzt allen Nato-Ländern aufdrängen wollen, ist gescheitert! Wir brauchen einen umfassenderen Sicherheitsansatz: Die weltweite Angleichung der Lebensverhältnisse, d.h. eine gerechte Welt, und die Sicherung der Erfüllung der Grundbedürfnisse und Lebensperspektiven für alle. Genau das fordern die UNO-Charta und die Menschenrechtserklärung schon seit vielen Jahrzehnten!

Trump: „Lasst uns einen Rüstungswettlauf machen, und wir werden alle anderen übertrumpfen!“
Stellen wir uns mit einer Abrüstungs- und Umrüstungskampagne dem entgegen: Mehr Geld für Sicherheit ja! Aber so eingesetzt, dass es wirklich sicherer wird und nicht nur die Waffen- und Rohstoffkonzerne bereichert und für alle noch die Unsicherheit erhöht!

Zwei Prozent der Wirtschaftsleistung für die Rüstung! Das fordert die US-Regierung von den Nato-Mitgliedern! Obwohl die militärischen Lösungen überall scheitern!  Trump hat für jeden hörbar gesagt, warum die USA diese Aufrüstungsspirale lostreten: „Lasst uns einen Rüstungswettlauf machen, und wir werden alle anderen übertrumpfen“ Dabei haben wir die Erfahrung, dass militärische „Lösungen“ nicht zu mehr Sicherheit führen gerade mit den US-Interventionen gemacht! Sie haben nur mehr Tod und Gewalt und Leid geschaffen! Sie haben Armut verschlimmert und Länder um Jahrzehnte – wenn nicht Jahrhunderte –  zurückgeworfen. Und sie verstärken den Terror in den Ländern und aus den Ländern Richtung der Industrieländer.
Das rein oder vor allem militärische Sicherheitskonzept der USA, das sie jetzt allen Nato-Ländern aufdrängen  wollen,  ist gescheitert!
Wir brauchen einen umfassenderen Sicherheitsansatz: Die weltweite Angleichung der Lebensverhältnisse und die Sicherung der Erfüllung der Grundbedürfnisse und Lebensperspektiven für alle. Wenn wir dies tun, haben wir eine reale Chance auf Frieden. Die Versuche, militärisch Sicherheit zu schaffen, sind gescheitert. Sie haben die Probleme nur verschärft. Nicht nur in den Ländern, in denen es Militärinterventionen gab und gibt, sondern in der ganzen Welt: Die Kriege – die man auch selbst als Terror bezeichnen kann – haben den Terror gefördert und zu seiner Eskalation beigetragen, statt ihn verringern.  Dieser Ansatz, Frieden mit friedlichen Mitteln zu schaffen, ist kein weltfremder Ansatz, sondern liegt der UNO-Gründung zu Grunde. Nach dem Zweiten Weltkrieg haben die Staaten ihn beschlossen. Festgehalten ist er in der UNO-Charta und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte: Die Kernideen: Wir lösen alle Konflikte nur noch mit friedlichen Mitteln und verbieten Gewalt und Krieg und organisieren dazu von allen UNO-Mitgliedern gemeinsam getragene Maßnahmen! Die Staaten arbeiten weltweit so zusammen, dass alle Menschen eine Perspektive für ihr Leben haben und menschenwürdig leben können: Allen ist das Menschenrecht auf Leben, soziale Sicherheit garantiert, auf Arbeit und menschenwürdige Arbeitsbedingungen, auf Bildung, Gesundheitsversorgung und gleichberechtigte demokratische Beteiligung an den politischen Entscheidungen, u.a..
Wir brauchen u.a. ein Programm, mit dem  die Wirtschaft so umgebaut werden kann, dass die Menschenrechte für alle erfüllt werden: Lebensmittel zur Überwindung des Hungers, Einkommensumverteilung, die allen den Kauf von Lebensmitteln ermöglicht, Arbeitsplätze für alle ……………….
Wir brauchen ein Programm zur Entwicklung der kollektiven Maßnahmen für Sicherheit mit friedlichen Mitteln, der Beendigung der aktuellen Kriege und der Lösungen für zugespitzte Konflikte und der Prävention.
Wir brauchen ein Programm des den internationalen und interkulturellen Jugendaustaustausch und des Perspektivwechsels durch Bildung über die Lebenssituation der Anderen….
Wir brauchen ein Programm, das in jedem Land Gewalt aus der Gesellschaft verbannt, den Rechtsstaat, die demokratische Selbstbestimmung, soziale Gerechtigkeit, Friedenserziehung, u.a. fördert und das von allen Ländern unterstützt wird.

Wenn du so eine Kampagne mit auf die Beine stellen willst, können wir das zusammen anpacken:

Wolfgang Lieberknecht
Initiative für den Aufbau eines Internationalen Forums
Initiative Black&White
Demokratische Werkstatt Wanfried

Wer die Dokumente, auf die wir uns gut berufen können, denn sie sind Völkerrecht, noch nicht eingehender gelesen hat, hier die Links:

UNO-Charta:

WIR, DIE VÖLKER DER VEREINTEN NATIONEN – FEST ENTSCHLOSSEN, künftige Geschlechter vor der Geißel des Krieges zu bewahren, die zweimal zu unseren Lebzeiten unsagbares Leid über die Menschheit gebracht hat,…………..

http://www.unric.org/de/charta

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte:

Da die Anerkennung der angeborenen Würde und der gleichen und unveräußerlichen Rechte aller Mitglieder der Gemeinschaft der Menschen die Grundlage von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt bildet, …..

http://www.un.org/depts/german/menschenrechte/aemr.pdf

Bezug im Grundgesetz darauf:
Art. 1:

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

https://dejure.org/gesetze/GG/1.html

Wenn du so eine Kampagne mit auf die Beine stellen willst, können wir das zusammen anpacken:

Wolfgang Lieberknecht
Initiative für den Aufbau eines Internationalen Forums
Initiative Black&White
Demokratische Werkstatt Wanfried

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s